Laura in Amerika! <img src="http://blogmag.de/ap/smilies/smile.gif" border="0" align="absmiddle"> Gratis bloggen bei
myblog.de

Visum (fast) in der Tasche!

Ich bin also echt gestern um viertel vor 2! (man beachte die Uhrzeit) MORGENS aufgestanden, hab geduscht blabla und bin dann um 3.10 mit der S-BAHN nach Düsseldorf. Da angekommen hatte ich natürlich noch 'ne schöne Stunde Zeit für nichts, also bin ich zu diesen Auffang-reisenden-stühlen gegangen (kennt ihr bestimmt, dort wo immer die Penner sitzen).. tadaaa: Penner. Klar wird man da auch angelabert. Naja, vergessen. Ich werde sie nicht heiraten! :D

Huiii, jaaa, dann so 6 Stunden mit dem ICE nach München Hbf. Boah, ich bin über seltsame Städte gefahren (weiss doch kein Mensch, dass es die gibt) aber Frankfurt am Main war echt hübsch. Der Main.. und Frankfurt.. hach Ab Limburg Süd kamen dann immer mehr Bayern.. und haben bayrisch GEBABBELT! Grüßgott, sag ich dir. So, jetzt mal ein wenig zusammenfassender: 1. Laura kommt in München am HBF an; 2. Findet direkt den richtigen Bus Richtung Königinstraße; 3. Muss 2 Stationen vorher aussteigen, da die Spastis/Ticketautomaten (sorry für meine Wortwahl) keine Scheinchen nehmen und ich zufällig keine 7 Euro dabei hatte (Ich nicht.. und die 20 Leute im Bus mit mir auch nicht)!; 4. Geld gewechselt, Ticket gekauft, am Ziel angekommen; 5. Passport dem Mann von der Botschaft dargelegt, hinter ihm einer mit Gewehr.. peeeng!; 6. Durchsucht worden (dabei von einem Schwarzen erklärt bekommen, wie toll THE EAGLES sind; 7. Nummer gezogen (673 -> falls ihr diesen Zahlen irgendwann begegnen solltet - LAUFT SCHREIEND WEG) (wie beim Bürgeramt Hagen); 8. Auf Nummer gewartet - kam kein "call"; 9. War die letze im Raum (oh und das nervige pieeeeeep beim Aufruf einer neuen Nummer kam auch nicht mehr, great!); 10. Ich wurde von einer Frau angemacht, wieso ich die Nummer verschlafen hätte (hatte ich nicht.. Ich glaube, ich habe sie direkt am Anfang verloren. Habe mich hingestezt und da lag ein Zettel mit einer Nummer auf dem Boden - naja, war doch naheliegend, dass es meiner ist. Also aufgehoben, draufgeguckt und festgestellt, dass die Karte um 10.11 ausgestellt war, ich aber erst kurz nach 11 am Konsulat angekommen bin. VIELLEICHT lag es daran.. aber verschlafen habe ich sie BESTIMMT nicht.. pah!)


Nach dem ganzen Kuddelmuddel (klasse Wort) war ich noch im Englischen Garten und in der Altstadt. Schöne Gebäude, schönes Essen, schönes Starbucks, schöne Männer. Schööön! Die Rückfahrt spar ich mir jetzt - Nur einen kleinen Dank an Nadine für die Bücher. Habe sogar FAST eins zuende gelesen! emotion Fazit: 23 Stunden ohne Schlaf, 2h Schlaf am Abend zuvor sind völlig ausreichend. P.S.: Jetzt warte ich nur noch auf die Post. Zack!

16.6.10 11:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen